Daylight dies Blackout the sky. Does anyone care? Is anybody there? Just give me a sign!
einleitung

Willkommen in Azamber, einem lauschigen Städtchen am Flusslauf des Humbers, Ontario in Kanada. Neben lebendig gewordenen Rasenmähern, viel zu viel Wald und dem üppigen Vorkommen seltsamer Städtler, kannst Du hier vorallem eines finden: Kunst! Markenzeichen ist demnach auch der gleichermaßen geliebt wie verhasste Nightfall - ein Autor mit nachweislich anthropophoben Zügen. Klasse, oder? Aber es wäre nicht Azamber, wenn es nicht noch ein paar übernatürliche Misanthropen mehr von der Leine lassen könnte. Sogar die Magie ist hier etwas anders. Unzuverlässiger. Wahnhaft. Zerstörend.
team und gesuche

   LAREN CHELLSING
   MARLA AUSTIN
   JASMINE WULF

WANTED ! MORE DEAD THAN ALIVE

plot und twitter

Dann und wann lausche ich dem Wind, wie er hämisch vorüberzieht. Mein Segel - meine Hoffnung - ist längst zerrissen. "Du bist nicht allein", höre ich sie murmeln. "Nicht mehr so allein." Aber ich verstehe sie nicht. Der Grund, ihre Formlosigkeit, ihre Bedeutung, all das bleibt mir verborgen. Wo? Wohin?

"Tiefer! Tiefer in den Nebel!"

NIGHTFALL'S TWEETS | be up to date


     LETZTES UPDATE | JAN 2020



wetter und zeit


WETTER | BITTE HIER
27. - 03. DEZEMBER 2010
04. - 10. DEZEMBER 2010
gerüchteküche

Hast du das denn nicht gewusst?
VERMISST! Offenbar häufen sich in Dra(z)amber seit Neustem die Meldungen über schmerzlich vermisste Personen. Die Örtlichen Behörden arbeiten bereits unter Hochdruck! Passt trotzdem auf Euch auf!

TETRIS einmal anders. Gerüchten zufolge hat die Dienststelle in Toronto eine Fahndung nach einem Irren mit Vorliebe für menschlichen Gulasch eingeleitet.

ERDBEBEN im Umland geben Seismologen Rätsel auf. Es wird empfohlen Azambers Forstgebiete bis zum Ende der Woche zu meiden.

MONDSICHTUNGEN am 06. Dezember, locken die Hobbyastrologen aus ihren warmen Stuben. Zwei kleine mondähnliche Gebilde schieben sich in der Nacht von Freitag auf Samstag über den Himmel.

SCHEITERHAUFEN auf dem örtlichen Friedhof von Azamber erspäht. In der Nacht vom 09. Dezember beschloss wohl jemand sein Kaminfeuer nach draußen zu verlagern. Wer dafür lebendes Streichholz spielen musste, wird man so schnell wohl nicht erfahren.

COMMISSIONER setzt sich ins Ausland ab. Vor Azambers Polizeistelle werden die Scherben ganz manierlich unter Fußabtreter gekehrt.

HAUPTVERKEHRSADER versinkt im Morast. Ein gewaltiger Riss im Asphalt verwandelt die Hauptverkehrsader von Azamber am 09. Dezember in ein Schlachtfeld. Wer auch immer Holzplanken über den zerteilten Asphalt gelegt hat, muss verdammt viel Galgenhumor besitzen.
    ♣ The Elite         ♣ Inplayszenen

NIGHTFALL's ironical stories » general facts  » Hit the Front Page  » Der Rote Faden » Ein offizielles Herz für Buchstaben » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Thema zu Favoriten hinzufügen | Thema zur Szenenübersicht hinzufügen
NEUES THEMA ERSTELLENANTWORT ERSTELLEN
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

So you feel everything and everything should be all

[Storyteller]
- Sonstige -







Offline

Ein offizielles Herz für Buchstaben QUOTE EDIT REPORT SEARCH       Beitragsnr.: 35893   ^

Ein offizielles Herz für Buchstaben


Auch die örtliche Presse bleibt von den Geschehnissen in und um Azamber nicht unberührt. Mit scharfen Worten wird hier der Stein stets gehöhlt. Die Krähen haben ihre Augen überall und so manchen verdrießlich Dreinblickenden hat man auch schon mit einem Ast im Brackwasser stochern sehen.
Obgleich nicht von allen gern aufgenommen, erfreuen sich die zwei Ausgaben der Presse hoher Beliebtheit. Auch Leserbriefe finden ganz unverfroren einen Weg in die wöchentlichen Sonderausgaben, denn wer nicht spricht, dem kann auch nicht geholfen werden.

Auch Ihr seid dazu aufgerufen Euch gut und gern mit Leserbriefen am Inplay-Fluss der Presseabteilung zu beteiligen. Euer Charakter hat etwas zu sagen? Schreibt es uns! Wir machen es öffentlich und geben euch die Antwort der öffentlichen Meinung postwendend zurück!
Meinungen können mit dem Betreff Leserbrief an alle Teammitglieder geschickt werden!

* * *


sortiertes archivwesen

13. bis 19. November 2010
20. bis 26. November 2010
27. bis 03. Dezember 2010
04. bis 10. Dezember 2010

27.12.2015 20:13

So you feel everything and everything should be all

[Storyteller]
- Sonstige -







Offline

QUOTE EDIT REPORT SEARCH       Beitragsnr.: 35894   ^

13. bis 19. November 2010
17. November 2010 | Eine Lesung mit Hindernissen.

16. November 2010 kurz nach 07:00 PM gibt es eigentlich keinen freien Tisch mehr. Ein paar Kellner tragen eilig weitere Stühle in den großen Hauptsaal, der jetzt schon mit Menschen vollgestopft ist. Gefühlt hat sich ganz Azamber versammelt – praktisch mischt Toronto auch noch mit. Von groß bis klein und jung wie alt gibt es niemanden, der nicht freiwillig gekommen ist.
Polizisten in leichter Montur – diese Veranstaltung wird definitiv überwacht.
Fünf Minuten nach 07:00 PM hat die Stimmung bereits ihren Höhenpunkt erreicht. Messdiener schleichen durch die Gänge und verteilen Lose. Für jeden eins. Der Weidenkorb mit dem filigran gerollten Glück wird nicht müde der Menschen, die unablässig zur Tür herein stolpern.
Sieben Minuten nach 07:00 PM. Die Stühle sind ausgegangen. Ein überforderter Kellner bekundet: Sie müssen leider stehen bleiben. Frustration kommt auf, aber macht sich nicht wirklich breit. Irgendwo wird Sekt geschenkt und Kaffee verteilt. Wahrscheinlich auch hier und dort ein stärker Tropfen, um strapazierte Nerven zu beruhigen.
Polizisten in Zivil – offensichtlich ist die Lage durchaus ernst zu nehmen.
07:18 PM knackt ein Mikrophon. Irgendjemand stolpert über eine Verlängerung. Unruhe in den vorderen Reihen. Ein Kellner eilt herbei – der gefährliche Kabelsalat wird behelfsmäßig zum Notausgang geschoben. Gefahr gebannt. Noch mehr Menschen am Haupteingang. Der Sekt ist fast alle.
Eine Minute vor 07:30 PM betritt ein Mann die Bühne. Alle Augen auf ihn. Die Maske sitzt, die Narbe hängt wie ein falsch platziertes Lächeln über dem Auge. Verhaltener Jubel. Niemand klatscht.
Punkt 07:30 PM. Der Mann auf der Bühne hat das erste Kapitel der Veranstaltung aufgeschlagen. Alle hängen an seinen teuflischen Lippen. «Guten Abend, meine Damen und Herren.» Die Einleitung: schwach. «Sie haben heute Abend mit Nightfall höchst persönlich gerechnet. Doch diesen Wunsch kann und werde ich Ihnen nicht erfüllen.» Die Basis: ermüdend.
Zwei Minuten später werden weitere Statisten vorgestellt.
«Das ist Rafu Berntsen.» und «Aman Kapoor, meine Damen und Herren.»
Der Abgang: wenig ergiebig.
Unsichere Blicke werden getauscht. Raunen. Sanfter Pöbel. Irgendwo geht ein Sektglas zu Bruch. Fäuste auf den Tischen. Pfeifen, aber vor allem Ungläubigkeit.
Der Mann auf der Bühne grinst. Sein Drehbuch scheint perfekt.
Verlautbarungen und Schwachsinn sonnen sich im heißen Zorn. Irgendjemand brüllt: «Kann man diesem Spinner nicht das Mikro abdrehen?!» Aber nichts passiert.
Zehn Minuten später. Nightfall hat einen neuen Fan.
Danach läuft die Veranstaltung aus dem Ruder. Der Weidenkorb wird in Sicherheit getragen. Der Ausgang wird plötzlich interessant. Stühle klappern. Tische werden verrückt. Kellner retten was noch zu retten ist.
Dann sind die Polizisten da.
Irgendjemand gibt Befehle.
Der Mann auf der Bühne ist längst weg. Einer der Statisten auch.
Kein Nightfall. Keine Lesung. Alles Lug und Trug.

[SL]

27.12.2015 20:14

So you feel everything and everything should be all

[Storyteller]
- Sonstige -







Offline

QUOTE EDIT REPORT SEARCH       Beitragsnr.: 35896   ^

20. bis 26. November 2010
22. NOVEMBER 2010 | ASCHE UND STAUB

Gegen 11:03 AM meldete eine besorgte Bürgerin, dass aus der neubesetzten psychotherapeutischen Praxis Rauch aufsteige. Sie habe nach eigenen Angaben sofort die Feuerwehr alarmiert.
Gegen 11:30 AM wurde das Feuer bestätigt. Der Bereich wurde großzügig abgeriegelt; Verkehrsbehinderung vorprogrammiert.
Erst gegen 02:10 PM gab die Polizei Entwarnung. «Wir gehen von Brandstiftung aus», gab ein Sprecher zu Bedenken, «Zum Glück wurde keiner verletzt.» Welch' Wunder ...
«Von beiden Betreibern fehlt allerdings jede Spur», so gab man wenig später zu Bedenken. «Man würde nach ihnen fahnden», um auszuschließen dass es sich hierbei lediglich um einen Einzelfall handle.
Prost, Azamber.

[SL]


25. November 2010 | Azamber du bist gefährlich geworden!

21. NOVEMBER 2010. Eine Leiche.
23. NOVEMBER 2010. Drei Leichen.
24. NOVEMBER 2010. Noch mehr Leichen.

Polizeisirenen und Flatterbänder. Azambers Alltag verstrickt sich um eine Reihe ungeklärter Mordfälle, die nach Angaben der Behörden noch kein Ende gefunden haben. Motive suchte man mit den Tätern vergeblich. Seit gestern wurde ein heißer Draht von Bürgern zum Polizeipräsidium gelegt. Ein 24h-Dienst, der uns um Mithilfe bei der Verbrecherjagd bekniet.
Informationen rieseln nur vereinzelt durch den dicken Bürokratie-Dschungel, der vor allem eines tut: uns abschreckt.
Für kommenden Freitag hat sich bereits eine Initiative angekündigt, die ihre Wurzeln bis nach Toronto streckt.
«Wir müssen laut sein. So laut, dass sie uns endlich hören.»
Jedenfalls laut genug, um die vor Jahren gegründete Special Force – das Auge Azambers – wieder aus dem Dornröschenschlaf zu rütteln.
Ein Ausblick in die Zukunft lässt uns den Schlüssel lieber zweimal im Schloss drehen. Leichen die gefetzt auf der Straße campieren und deren Gesicht als Zeichen ausgebrannt wurde, erinnern viel eher an den Wahnwitz eines Narbengesichtigen, als an Blutfehden, deren Ursprung man in Banden und Familien vermuten könnte.

Dürfen wir am 26. November denn eigentlich wieder Leichen erwarten?

[SL]

27.12.2015 20:15

So you feel everything and everything should be all

[Storyteller]
- Sonstige -







Offline

QUOTE EDIT REPORT SEARCH       Beitragsnr.: 38263   ^

27. November bis 03. Dezember 2010
29. NOVEMBER 2010 | HALLO, ECHO?

Atmen, Azamber!
Auch ein Autor kann mal Urlaub nehmen!
Account gehackt? Schwachsinn!

Die Gerüchteküche brodelt, aber Nightfall hält sich weiterhin bedeckt. Nach seiner letzten Meldung vom 22. November auf Twitter, «Melde mich dann mal ab. Urlaub - schönste Zeit!», scheint es still um Azambers berühmten Maskenspieler geworden zu sein.
Wer da wohl wem auf die Zehen gestiegen ist?
«Ich kann das noch gar nicht so richtig begreifen», schreibt uns ein besorgter Fan, «Es wäre traurig, wenn er sich von diesen Menschen einschüchtern ließe. Ein wahrer Verlust.» Worte tiefer Bestürzung, die vor allem im Kreise Nightfalls Bewunderer eine Welle der Solidarität für den verschollen geglaubten Autor losreißt.
«Kaum hält er die Klappe haben wir unsere Ruhe», dementiert die Gegenseite. «Wir brauchen diesen Spinner nicht.»

Verschwörungstheoretiker mutmaßen, dass es tatsächlich eine Verbindung zwischen Nightfall und der Staffelung merkwürdiger Vorkommnisse in und um Azamber zu geben scheint. Eine konkrete Stellungnahme dazu, wollte uns leider keiner geben.

«Bleibt abzuwarten, wie sich das Ganze entwickelt», gab ein Sprecher der Polizei am Montagmorgen zu Protokoll, «Wir haben uns mit wichtigeren Dingen zu beschäftigen. Solange also niemand eine Vermisstenanzeige aufgibt, werden wir auch keine Ermittlungen auf Verdacht anstellen.»

***


Ruhe tut Euch wirklich nicht gut, also habe ich zum Abschluss noch ein paar nette Leserworte übrig, um Euch über die Zeit des Campens hinwegzutrösten! Haltet die Ohren steif, Weihnachten steht vor der Tür!

«Ich möchte Ihnen meinen tiefsten Dank aussprechen. Ich bin dankbar für Ihren Mut, sich dem Sturm der Zweifler entgegen zu stellen. Ich bin dankbar für Ihre selbstlose Aufopferung und Ihre engelsgleiche Geduld. Ich bin dankbar für die Klarheit, die Sie meinem Leben gegeben haben und dankbar für das Licht, das mein Herz nunmehr mit neuer Kraft durchflutet. In tiefster Verbundenheit. [- Y]»

[SL]


[ NEU ] •• 29. NOVEMBER 2010 | ÜBERGRIFF IN PARK MOTEL

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es zu einem Übergriff mit Todesfolge. Das Opfer wurde vom Pächter des Park Motels am frühen Morgen tot aufgefunden. Zeugen und Hinweisgeber können sich an die örtliche Polizeistation in Azamber wenden.

[SL]


[ NEU ] •• 29. NOVEMBER 2010 | TÖDLICHER UNFALL AUF DER UMGEHUNGSSTRASSE

Am Sonntagmorgen ereignete sich ein tödlicher Unfall auf einer bewaldeten Umgehungsstraße in Richtung Toronto. Dabei konnte der Fahrer nur noch tot aus dem ausgebrannten Fahrzeug geborgen werden. Die Ermittlungen zur Klärung der Unfallsursache wurden laut Pressesprecher der Polizei bereits eingeleitet. Aufgrund von Aufräumarbeiten wird die Umgehungsstraße noch bis voraussichtlich Mittag gesperrt sein.

[SL]


[ NEU ] •• 29. NOVEMBER 2010 | KRAWALL IM ÖRTLICHEN SPORTZENTRUM

Am Sonntagabend meldeten mehrere besorgte Anwohner einen Schusswechsel im örtlichen Sportzentrum. Nach Informationen der Polizei handelte es sich hierbei lediglich um einen Fehlalarm.

[SL]


[ NEU ] •• 01. DEZEMBER 2010 | ÜBERGRIFF IN TORONTO MIT TODESFOLGE

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es zu einem Übergriff mit Todesfolge. Der Tote war laut Aussagen des Pressesprechers der Polizeibehörde Torontos Aktenkundig und stand unter Beobachtung. Die Ermittlungen wurden eingeleitet. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten sich an die örtliche Polizeistation von Toronto zu wenden.

[SL]


[ NEU ] •• 02. DEZEMBER 2010 | WEIHNACHTEN AM ABGRUND?

Am Abend des 01. Dezembers kam es zu einem Übergriff mit Todesfolge. Laut Aussagen der Polizei handelte es sich bei dem Opfer um den 43-jährigen Forstarbeiter Johnny D.. Zur Klärung der Umstände seines Todes wurde eine Ermittlungseinheit abgestellt. Nach Angaben des Pressesprechers der örtlichen Polizeibehörde von Azamber weise die Leiche Spuren auf, die mit ähnlichen Todesfällen in Verbindung gebracht werden konnten. Zeugen und Hinweisgeber können sich an die örtliche Polizeistation in Azamber wenden.

[SL]


03. DEZEMBER 2010 | WEIHNACHTSMARKT

Pünktlich zur anbrechenden Festzeit tummeln sich auch schon die ersten Buden an der großen Einkaufsmeile. Azamber hat endlich die Weihnachtsdeko abgestaubt und ist bereit für die Revolution bunter Farben und fröhlicher Gesänge. Was nun noch spärlich in den Vorgärten Eurer Nachbarn Gestalt annimmt, wird sich binnen der nächsten Wochen zu einer wahren Obsession entwickeln.
Weihnachten ist immer ein guter Grund die Scheuklappen aufzuziehen und sich auf das zu besinnen, was uns am Herzen liegt!

[SL]

03.08.2016 17:43

So you feel everything and everything should be all

[Storyteller]
- Sonstige -







Offline

QUOTE EDIT REPORT SEARCH       Beitragsnr.: 46168   ^

04. bis 10. Dezember 2010


[ NEU ] •• 05. DEZEMBER 2010 | SCHLÄCHTER ONTARIOS SCHLÄGT WIEDER ZU!

Nach Informationen der Polizeibehörden von Azamber und Toronto wurden am Abend des 05. Dezembers erneut menschliche Überreste in der Mülltonne eines Mehrfamilienhaus in Corktown gefunden. Es handle sich hierbei um das Werk eines Wiederholungstäters, der auch mit dem tödlichen Übergriff auf Johnny D. in Verbindung gebracht werden konnte.

[SL]


[ NEU ] •• 08. DEZEMBER 2010 | ADVENT, ADVENT, EINE WEITERE BRUCHBUDE BRENNT!

Am frühen Mittwochmorgen brannte ein Mehrfamilienhaus in East Hamilton lichterloh. Nach mehreren Stunden konnte der Brand von der örtlichen Feuerwehr schließlich unter Kontrolle gebracht werden. Bei dem verheerenden Feuer kamen laut Angaben der Polizei zwei Menschen ums Leben. Wie es zu dieser Tragödie kommen konnte, wird nun von örtlichen Polizeibehörde in Hamilton ermittelt.

[SL]

05.01.2020 14:26
 
NEUES THEMA ERSTELLENANTWORT ERSTELLEN


Credits, Schwesterschaften und Nachweise

Powered by Burning Board Lite
@ 2001-2004 WoltLab GmbH


STORMING GATES ASHES OF WINTER


 
Impressum | Datenschutz • Seit dem 3. August 2010 online! • Umsetzung durch das Team.