Daylight dies Blackout the sky. Does anyone care? Is anybody there? Just give me a sign!
einleitung

Willkommen in Azamber, einem lauschigen Städtchen am Flusslauf des Humbers, Ontario in Kanada. Neben lebendig gewordenen Rasenmähern, viel zu viel Wald und dem üppigen Vorkommen seltsamer Städtler, kannst Du hier vorallem eines finden: Kunst! Markenzeichen ist demnach auch der gleichermaßen geliebt wie verhasste Nightfall - ein Autor mit nachweislich anthropophoben Zügen. Klasse, oder? Aber es wäre nicht Azamber, wenn es nicht noch ein paar übernatürliche Misanthropen mehr von der Leine lassen könnte. Sogar die Magie ist hier etwas anders. Unzuverlässiger. Wahnhaft. Zerstörend.
team und gesuche

   LAREN CHELLSING
   MARLA AUSTIN
   JASMINE WULF

WANTED ! MORE DEAD THAN ALIVE

plot und twitter

Dann und wann lausche ich dem Wind, wie er hämisch vorüberzieht. Mein Segel - meine Hoffnung - ist längst zerrissen. "Du bist nicht allein", höre ich sie murmeln. "Nicht mehr so allein." Aber ich verstehe sie nicht. Der Grund, ihre Formlosigkeit, ihre Bedeutung, all das bleibt mir verborgen. Wo? Wohin?

"Tiefer! Tiefer in den Nebel!"

NIGHTFALL'S TWEETS | be up to date


     LETZTES UPDATE | FEB 2019



wetter und zeit


WETTER | BITTE HIER
20. - 26. NOVEMBER 2010
27. - 03. DEZEMBER 2010
04. - 10. DEZEMBER 2010
gerüchteküche

Hast du das denn nicht gewusst?
VERMISST! Offenbar häufen sich in Dra(z)amber seit Neustem die Meldungen über schmerzlich vermisste Personen. Die Örtlichen Behörden arbeiten bereits unter Hochdruck! Passt trotzdem auf Euch auf!

TETRIS einmal anders. Gerüchten zufolge hat die Dienststelle in Toronto eine Fahndung nach einem Irren mit Vorliebe für menschlichen Gulasch eingeleitet.

ERDBEBEN im Umland geben Seismologen Rätsel auf. Es wird empfohlen Azambers Forstgebiete bis zum Ende der Woche zu meiden.

MONDSICHTUNGEN am 06. Dezember, locken die Hobbyastrologen aus ihren warmen Stuben. Zwei kleine mondähnliche Gebilde schieben sich in der Nacht von Freitag auf Samstag über den Himmel.

SCHEITERHAUFEN auf dem örtlichen Friedhof von Azamber erspäht. In der Nacht vom 09. Dezember beschloss wohl jemand sein Kaminfeuer nach draußen zu verlagern. Wer dafür lebendes Streichholz spielen musste, wird man so schnell wohl nicht erfahren.

COMMISSIONER setzt sich ins Ausland ab. Vor Azambers Polizeistelle werden die Scherben ganz manierlich unter Fußabtreter gekehrt.

HAUPTVERKEHRSADER versinkt im Morast. Ein gewaltiger Riss im Asphalt verwandelt die Hauptverkehrsader von Azamber am 09. Dezember in ein Schlachtfeld. Wer auch immer Holzplanken über den zerteilten Asphalt gelegt hat, muss verdammt viel Galgenhumor besitzen.
    ♣ The Elite         ♣ Inplayszenen

NIGHTFALL's ironical stories » general facts  » Black Board  » Offplay-Bereich » Wolkige Aussichten » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Thema zu Favoriten hinzufügen | Thema zur Szenenübersicht hinzufügen
NEUES THEMA ERSTELLENANTWORT ERSTELLEN
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

So you feel everything and everything should be all

[Storyteller]
- Sonstige -







Offline

Wolkige Aussichten QUOTE EDIT REPORT SEARCH       Beitragsnr.: 21244   ^

Wetterübersicht

Um Euch einen Überblick über aktuelle Wetterlagen zu verschaffen, haben wir Euch hier einige wichtige Fakten aufgelistet, die Ihr bitte in Euren Szenen zu beachten habt! Natürlich können Wetterereignisse variieren, besonders wenn Ihr Euch außerhalb von Azamber bewegt! Solltet Ihr Fragen haben, steht es Euch frei sie jederzeit auf uns zu werfen!


Woche vom: 20. bis zum 26. November 2010

    Samstag, den 20. November
    [heißer Regen brennt sich in Stoff und Dachschindeln, unerklärlicher Temperaturanstieg bis zu 9 Grad]

    Guten Morgen, Azamber! Gerade haben wir das Hochwasser hinter uns gelassen, da kommt auch schon die nächste Katastrophe! Heute morgen hat der Regen wieder eingesetzt, aber ich schwöre euch, sowas hab ich noch nicht erlebt! Der Regen hat mir doch ernsthaft den Regenschirm durchgeschmort! Zwar schien das zu dauern, bis ich meine Schultern selbst nass wurden - aber ja! - einfach weggeschmolzen ist das Material! Da denkt man natürlich zuerst an sauren Regen, aber bei näherer Betrachtung konnte ich feststellen, dass er einfach nur kochend heiß ist! Und das im November! Und das in Kanada! Und das....überhaupt?! Folglich haben wir aktuell warme Temperaturen von ungefähr 9 Grad! Das war garantiert noch nie da! Ich habe ein ungutes Gefühl, Leute. Am besten seid ihr heute wirklich nur mit Auto und Bus unterwegs, denn Glas scheint das aggressive Zeug noch nicht schmelzen zu können. Aber wenn ihr Energie sparen wollt, könnt ihr eure Nudeln beim nächsten Regenschauer ja einfach auf die Fensterbank stellen!

    Sonntag, den 21. November [Vollmond!]
    [Gesichtete Windhosen außerhalb der Sturmsaison, bunte Gewitter in der Nähe des Rathausplatzes, 5 Grad im positiven Bereich]

    Okay… heute kein brennender Regen! Aber dafür ist auch die Temperatur wieder ein bisschen gefallen. Wirklich merkwürdig unser Wetter. Gerade bekomme ich die Meldung, das eine kleine Windhose gesichtet wurde…mitten auf den Feldern unserer Landwirte! Also entweder haben diese wieder zu tief ins Glas geschaut (denn das wäre nicht das erste Mal, dass sie irgendwas sehen, was dann aber nicht da ist) oder aber, das hat etwas mit den seltsamen bunten Gewittern zu tun, die man gestern Nacht beobachten konnte! Besonders auffällig waren die wohl auf dem Rathausplatz, aber ich bin beim Radio und halte nichts von Verschwörungstheorien. Aber mal so unter uns, Leute. Da geht doch was nicht mit rechten Dingen zu? Das Wetter bleibt also launisch und äußerst windig. Gegen Nachmittag könnten sich schauerartige Regengüsse einstellen und waagerechten Böen bis 120km/h. Passt also auf euch auf! Temperaturtechnisch liegen wir bei etwa 5 Grad im positiven Bereich!

    Montag, den 22. November
    [Dichter Bodennebel außerhalb der Stadt, vereinzelte Pflanzen sprießen aus dem Boden, Temperaturen sind bei 3 Grad]

    Okay… also ich bin heute mit ganz anderen Erwartungen an Petrus aufgestanden! Fahrt heute vorsichtig, denn wir haben extrem dichten Bodennebel und ich könnte schwören, dass mir heut morgen was vor’s Auto gelaufen ist. Als ich nachschauen wollte, war aber nichts mehr da… mein Auto ist trotzdem Schrott. Haltet euch heute besonders an die Geschwindigkeitsbegrenzung, denn wahrscheinlich denken unsere werten Waldbewohner, dass es Frühling wird, pfft! Aber ehrlich mal...auf dem Weg zur Arbeit habe ich tatsächlich Löwenzahn gesehen. Der Kleine kann sich bald wieder klein machen, ha! Ihr auch? Postet doch einfach ein paar Bilder auf unsere Facebookseite! Die Temperaturen liegen im positiven Bereich bei 3 Grad. Ja… das würde wahrscheinlich auch den dichten Nebel erklären und geregnet hat es heut Nacht ja auch schon wieder. Wenigstens keine Eisgefahr! Der Winterdienst kann das Salz ein bisschen sparen!

    Dienstag, den 23. November
    [40 cm Neuschnee, Temperaturen sinken drastisch bis hin zu -11 Grad]

    Gummistiefel und Mützen angezogen! Wir haben Minustemperaturen und ob ihr es glaubt oder nicht, heute Nacht gab’s Neuschnee und da liegen jetzt etwa 40 cm von dem pulvrigen Weiß! Fahrt also vorsichtig, denn es ist immer noch ein wenig neblig und kleine Windhosen wurden auch gesichtet. Nimmt die Schaufel in die Hand und befreit eure Einfahrten. Vergesst aber die Handschuhe dabei nicht, denn bei -11 Grad können die Finger nach einiger Zeit schon schmerzen. Ich kann euch aber sagen! Für das Ende dieser Woche sieht es gut aus, wenn wir von Regen sprechen. Eure neuen Pflanzen im Garten müsst ihr nun leider selbst gießen, wenn der Schnee sie nicht geholt hat. Coole Bilder, Leute!

    Mittwoch, den 24. November
    [Windig mit Temperaturen von -13 Grad]

    Hump day! Abgesehen von Eiskochey sind wir den Amerikanern auch im Thema Winterdienst eine Nasenlänge voraus. Die Straßen sind frei und befahrbar und auch die Bürgersteige sind trittsicher. Nehmt auch aber vor wilden Autofahrern in Acht, die gerne unschuldige Mitbürger nass spritzen. Eure Waschmaschine bedankt sich! Zieht euch aber warm an! Wer schon gehofft hat, dass es so warm wie am Anfang der Woche bleibt, den muss ich enttäuschen. Hingegen gibt das mit Sicherheit eine weiße Weihnacht! Hey, ein Monat noch! Azamberleute, freut euch! Wer jetzt ins Schwitzen kommt und seine Geschenke jetzt schon kaufen möchte, der packt sich was um die Ohren und schlüpft in eine warme Jacke. Es ist windig, was den Neuschnee aufwirbelt und bei -13 Grad kann man seine Bewerbung für den Rudolphposten schreiben!

    Donnerstag, den 25. November
    [-10 Grad und ein heller Tag, frischer Schnee über Nacht]

    Guten Morgen Azamber! Na? Habt ihr schon genug von mir? Immer diese schlechte Nachrichten! Aber hey! Heute ist ein schöner, winterlicher Tag. Fahrt Schlitten, macht eine Schneeballschlacht. Nutzt es! Die Sonne scheint durch die Wolkendecke und wärmt doch hoffentlich auch unsere Gemüter. Heute Nacht gab es wieder frischen Schnee und ich finde, dass dies doch richtig viel Atmosphäre schafft. Eine gute natürlich! Aktuell sind die Temperaturen bei -10 Grad und der Wind hat sich endlich wieder etwas gelegt. Haltet die Ohren steif, Azamber!

    Freitag, den 26. November
    [Windstille legt die Stadt in Ruhe, -14 Grad sagt das Thermometer]

    Freitag ist Freutag! Das Wochenende steht vor der Tür! Habt ihr Pläne für dieses Wetter? Tipps für mich? Lasst es mich wissen. Schreibt mir oder ruft an! Draußen ist es ziemlich ruhig. Es ist windstill und das macht die -14 Grad doch weitaus erträglicher. So kalt fühlt es sich gar nicht an, wenn ich meine Finger aus dem Fenster halte. Da ist es auch gar nicht so schlimm, dass ich derzeit auf mein Fahrrad angewiesen bin! Also immer schön zur Seite, wenn ihr meine Klingel hört. Folks! Genießt das Wochenende!

04.08.2012 14:04

So you feel everything and everything should be all

[Storyteller]
- Sonstige -







Offline

QUOTE EDIT REPORT SEARCH       Beitragsnr.: 38252   ^

Woche vom: 27. November bis zum 03. Dezember 2010

    Samstag, den 27. November
    [-14 Grad, sanfte Böen treiben kleine Schneeflocken auf, rote Wangen sind garantiert]

    Was für eine Woche da hinter uns liegt, huiui! Ich bin ja nicht abgeneigt von etwas Klimawandel und apokalyptischen Wetterumschwüngen, wollte meiner Familie jedoch keine Blumen zu Weihnachten schenken. Frisch von der Straße gepflückt natürlich! Der Schnee scheint die Armen wohl wieder bedeckt zu haben und so langsam muss man sich doch wohl fragen, ob Kanada in die Wechseljahre kommt. Heute können wir uns aber mal mit gewöhnlichem Wetter begnügen und die Leute mit Sonnenbrillen nicht kritisieren; so etwas Schneegestöber in den Augen ist schon unangenehm. Wer aber einen Spaziergang in unseren Wäldern plant, der darf sich natürlich dort auf schützende Bäume verlassen.

    Sonntag, den 28. November
    [Eine dünne Schicht aus Neuschnee bildet sich, -16 Grad und kalte Winde rütteln in der Nacht an den Fensterläden]

    An Weihnachten wird also doch nicht gegrillt und die Zelte würde ich auch wieder in den Keller räumen. Noch ist das Wetter ruhig, die Flocken wirbeln auch nicht so ungezähmt von den Wolken wie sonst, aber…aber! Der Wetterfrosch quakt, dass es gegen Abend bereits etwas windig werden dürfte und sich das Ganze über die Nacht hinaus noch verstärkt. Im Kern der Stadt ist man von den kommenden Böen wohl eher geschützt, aber mit gespannten Regenschirmen auch nicht gerade sicherer.

    Montag, den 29. November
    [Weiterhin -16 Grad, bedeckter Himmel und Aussicht auf Gewitter locken trübe Launen]

    Da braut sich doch was zusammen! Einige von uns haben schon skeptisch den Blick gen Himmel gewagt und mir bereits zu früher Stunde getwittert. Ihr frühen Vögel, ihr! Gemunkelt oder besser gesagt…gezwitschert hat man mir, dass die Wolken nicht den Eindruck hinterlassen, dass da heute noch Schnee rauskommt. Dieses graue Trübsal bereitet nicht nur hämmernde Kopfschmerzen, sondern ist gerade wirklich dabei ein Gewitter für euch auszubrüten. Noch ist es Zeit die Blitzableiter zu richten und eure Kinder aus dem Baumhaus zu locken! Bleibt trocken und verschiebt die Weihnachtseinkäufe lieber noch etwas.

    Dienstag, den 30. November
    [Regen seit den dunklen Morgenstunden, - 13 Grad und starke Strömungen, Wasser sammelt sich an den Straßen und färbt den Schnee mit braunem Schlamm, starkes Gewitter in Begleitung]

    Schon mal zur Arbeit geschwommen? Heute Morgen dachte ich tatsächlich darüber nach, ob wir hier auch Seepferdchenkurse anbieten. Keine Sorge, keine Sorge! Die Straßen sind befahrbar, aber Gummistiefel sollten das modische Accessoire für trockene Socken sein. Ich bin der Meinung, dass wir für heute sowieso unter uns sind und sich der Tourismus das behütete Indoor Programm gönnt. Solltet ihr eventuell auch mal machen. Zögert nicht eure Brettspiele auszupacken oder die Tage bis Weihnachten vor dem Kamin abzuzählen. Erzählt dieses Vorhaben jedoch nicht euren Chefs in Toronto, dort scheint das Unwetter nämlich eine Kurve drum herum gemacht zu haben.
    Oh...und ganz wichtig...bitte! Nicht am Humber parken.

    Mittwoch, den 1. Dezember
    [Geklärter Himmel, -15 Grad, das schwache Strahlen der Sonne verspricht jedoch Aussicht auf einen rutschigen Boden unter den Füßen]

    Es ist, als will uns der Geist der Heiligen Weihnacht etwas Gutes tun! Eh, danke? Danke! Zwar ist es durch den gestrigen Regen etwas rutschig auf den Straßen, aber das Wetter hat sich doch wieder beruhigt und sorgt dafür, dass man trocken bleibt. Wer aber schon so nicht gerade gehen kann, sollte lieber noch einen Tag daheim bleiben und seine Nachbarn vom Fenster aus kritisieren. Wenn ihr aber rutschen solltet, haltet euch an stabilen Laternen fest oder angelt euch den Arm einer netten Begleitung; Fremde gehen auch. Grüßt sie dann einfach ganz nett von mir.

    Donnerstag, den 2. Dezember
    [-10 Grad, das Wetter fühlt sich durch sanfte Sonnenstrahlen jedoch wärmer an]

    Oh Kanada, oh Kanada! Wie rot sind deine Blätter…! Blatt, natürlich Blatt! Aber die Weihnachtsstimmung lenkt mich von meiner Konzentration ab. Wer noch keinen Baum hat, um darunter ein neues Paar Socken oder Steine zu legen, kann dieses ideale Wetter nutzen, um sich in den Wäldern einen zu verschaffen. Macht eure Kinder stolz und zeigt ihnen, für was eine Axt so alles gut ist. Bäume fällen natürlich! Habt ihr eure Einkäufe denn schon alle erledigt? Wartet das Weihnachtsessen in der Tiefkühltruhe schon aufgetaucht zu werden? Ach! Wer aber selbst kocht, der sollte seine Ente aber jetzt schon mit Syrup marinieren. Solch schöne Tage sollte es doch öfters geben! Schließlich sind die Preise für den Bronzer um diese Zeit viel zu hoch!

    Freitag, den 3. Dezember
    [Sonne hält sich hinter grauen Wolken bedeckt, 10 Zentimeter Neuschnee lässt die Stadt wieder weiß werden, - 12 Grad]

    Da war ich wohl zu euphorisch. Aber wegen etwas Schnee um diese Zeit, sollte man sich nicht beschweren; Australien beneidet uns da ja gewiss! Außerdem macht sich diese helle Farbe doch ganz gut auf unseren Autos! Ein paar Fleißige haben ja schon wieder die Schaufel ausgepackt, während die Stadt brav nachstreut. Das Wetter bleibt für heute weiterhin ruhig, denn Schnee fällt ja bekanntlich leise.

03.08.2016 17:15

So you feel everything and everything should be all

[Storyteller]
- Sonstige -







Offline

QUOTE EDIT REPORT SEARCH       Beitragsnr.: 45421   ^

Woche vom: 04. Dezember bis zum 10. Dezember 2010

    SAMSTAG, DEN 04. DEZEMBER
    [-9 Grad, Sturmböen mit bis zu 53 km/H mit starken Schneetreiben]

    Mutter Natur will uns strafen, Leute, ich sag’s euch! Oder will jemand von euch gestehen, gestern nicht aufgegessen zu haben?! Also, ehrlich Leute, bleibt heute lieber zuhause. Lassen wir diese Schneemassen, die die Dächer unserer Häuser zum Ächzen bringen, mal außer Acht, gibt’s da noch diesen Wind, mit dem sich nun wirklich keiner anlegen will. Und wer vorhatte, heute mit dem Zug wegzufahren, der hat echt Pech gehabt. Die Züge stehen still, was nicht nur am Schnee liegt. Der Wind hielt es offenbar für eine grandiose Idee, die Gleise mit entwurzelten Bäumen zu blockieren. Die Verrückten im Auto sollten auch ganz besonders vorsichtig sein, einige Straßen sind ebenso blockiert und überhaupt, es hat heute Morgen schon gekracht. Ihr wisst ja gar nicht, wie froh ich darüber bin, eine Garage zu haben. Tut mir echt leid, wenn euer Auto draußen steht.

    SONNTAG, DEN 05. DEZEMBER [NEUMOND- UND VOLLMOND-WIRKUNG]
    [-3 Grad, Sturmböen mit bis zu 23 km/H, bewölkt]

    Ich hoffe, die meisten von euch gehören nicht zu denen, die das ganze Jahr über ihre Gartenmöbel draußen stehen haben. Mir kam zu Ohren, dass jemand seine Hollywoodschaukel vier Gärten weiter mitten in der Hecke erst wiedergefunden hat! Dem Wind sind gestern einige Bäume zum Opfer gefallen – und die wiederum manch einem Auto. Einfach klatsch drauf. Häuserschäden gab es auch, aber wir sind ja nicht die Amis mit ihren Papphäusern, lässt sich alles reparieren! Windig ist es übrigens immer noch und der Schnee wird davon noch gut aufgewirbelt, aber für den Moment scheint zumindest erstmal nichts Neues runterzukommen. Die Jungs und Mädels von der Feuerwehr sind übrigens noch immer dabei, die Straßen und Gleise freizuräumen.
    Weiß eigentlich jemand, was es mit diesen zwei ominösen Himmelskörper dort oben auf sich hat? Mein Kollege meint, dass es zwei Monde sind, aber erklär mir mal jemand aus welchem Loch des Kosmos die plötzlich gefallen sind?

    MONTAG, DEN 06. DEZEMBER
    [-1 Grad, zugig mit gelegentlichen Gewittern und erhöhter Blitzeisgefahr]

    Was soll ich sagen, irgendwie spinnt das Wetter immer noch ganz schön rum! Es sollte uns zwar erstmal nichts mehr um die Ohren fliegen, aber ein kräftiges Lüftchen weht einem da schon noch ins Gesicht. Brr! Ihr solltet euch aber heute auf gelegentliche Netzstörungen einstellen, für die ihr euch ausnahmsweise nicht mit Beschwerde an euren jeweiligen Anbieter wenden müsst. Wenns Wetter nicht mitspielt, sind die auch mal unschuldig. Ich weiß, ich weiß, kaum zu glauben, oder? Der Eisregen, der zwischendurch und vor allem gerne mit den gelegentlichen Gewittern runterkommt, machts nicht unbedingt einfach. Die Gefahr von Blitzeis ist durchaus gegeben, also seid ja vorsichtig, wenn ihr draußen unterwegs seid!
    Wettergeddon kann ja auch nicht ewig anhalten!

    DIENSTAG, DEN 07. DEZEMBER
    [-4 Grad, bewölkt mit leichtem Schneefall über den Tag verteilt]

    Ha, was hab ich euch gesagt?! Ich mein, na gut, es ist heute etwas kälter und wird zwischendurch immer mal schneien und die Wolken scheinen offenbar festgefroren am Himmel, aber ansonsten ist es echt harmlos. Zumindest wenn alle schön die Augen offenhalten und Unfällen aus dem Weg gehen. Übrigens können die Öffifahrer wieder aufatmen, Bus und Bahn fahren wieder regulär nach Plan. Ums mal erwähnt zu haben.

    MITTWOCH, DEN 08. DEZEMBER
    [-5 Grad, dichte Hochnebelfelder, bewölkt mit leichtem Wind aus N/W]

    Ach Leute. Wisst ihr eigentlich, wie das als Brillenträger ist, wenn um euch herum nur Nebel, Nebel und noch mehr Nebel ist? Es ist grauenhaft! Ich mein okay, es ist Hochnebel, ich konnte zumindest noch den Weg unmittelbar vor mir sehen. Aber wenn um einen herum alles andere weiß ist und über dir dann auch so ein dichtes Zeug hängt, während man dabei das Gefühl hat, mit beschlagenen Gläsern zu fahren … Also Leute, nein, ehrlich, das ist nicht gerade spaßig. Und wenn der Nebel dann auf einmal ein Auto ausspuckt, bekommt man auch erstmal einen halben Herzkasper. Und kommt das nur mir vor oder schluckt der Nebel im Moment die meisten Geräusche einfach? Vielleicht ist heute Tag des Schweigens in der Tierwelt und die Bäume scheinen ebenfalls den Kopf eingezogen zu haben. Zumindest haben die Äste weniger geknarzt als ich es gewohnt bin. Ansonsten: Haltet die Augen offen. Bei dem Nebel kann schon mal leicht ein Unfall passieren, das will doch niemand!

    DONNERSTAG, DEN 09. DEZEMBER
    [-3 Grad, wolkig mit vereinzelten Sonnenstrahlen]

    Ist das zu glauben?! Die Sonne, sie lebt noch! Ich hab mich meinen Zimmerpflanzen auf einmal sehr verbunden gefühlt, als ich mich in die Strahlen gestellt habe, die kurz da gewesen sind. Es sieht so aus, als versucht die Sonne heute zumindest ein bisschen darum zu kämpfen, hervorzuschauen, aber wahrscheinlich bekommen wir sie heute nur vereinzelt zu sehen.

    FREITAG, DEN 10. DEZEMBER
    [-6 Grad, klarer Himmel, überwiegend sonnig]

    Perfekt zum Start ins Wochenende! Es ist nochmal etwas kälter geworden, aber bis auf seltene Zuckerwattewolken ist der Himmel klar und die Sonne kräftig. Ich bin auf der Fahrt zur Arbeit fast blind geworden vor Entzücken, weil der Schnee im Sonnenlicht wirklich sehr schön am Glitzern ist. Wenn ihr heute eure Kinder abholt, solltet ihr wirklich mal einen Familienausflug machen. Oder Schneemänner und -engel im eigenen Garten machen. Oder ihr fangt schon mal damit an, die erste Keksladung zu backen, Weihnachten rückt immer näher! Und jetzt brauche ich auch kein schlechtes Gewissen mehr zu haben, wenn ich dem ganzen weihnachtlichen Süßkram im Laden nicht mehr widerstehen kann.

16.02.2019 22:01
 
NEUES THEMA ERSTELLENANTWORT ERSTELLEN


Credits, Schwesterschaften und Nachweise

Powered by Burning Board Lite
@ 2001-2004 WoltLab GmbH


ASHES OF WINTER SHADOWSARESECURITY


 
Impressum | Datenschutz • Seit dem 3. August 2010 online! • Umsetzung durch das Team.